Domain gemeinschaftlich.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt gemeinschaftlich.de um. Sind Sie am Kauf der Domain gemeinschaftlich.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Gemeinschaftsgeist:

Neue Wohnformen - Gemeinschaftlich Und Genossenschaftlich  Kartoniert (TB)
Neue Wohnformen - Gemeinschaftlich Und Genossenschaftlich Kartoniert (TB)

Je nach gesellschaftlichen und kulturellen Verhältnissen unterscheiden sich die Wohnverhältnisse und die Formen des Zusammenlebens. Derzeit treten verstärkt neue Formen des Wohnens neben das Zusammenleben als Familie Paar und das Alleinwohnen. Wohnprojekte übernehmen teilweise Funktionen die einst in Familien organisiert wurden auf freiwilliger Basis und ohne sozialstaatliche Regularien. Die Gründung von Wohnprojekten und Genossenschaften sind aktuelle Ansätze beim Wohnen bei denen zudem bauliche und ökologische Innovationen wichtig sind. Vor allem Geselligkeit Gemeinschaftsbildung und Hilfeleistungen sind prägende Merkmale des gemeinschaftlichen Wohnens. Das Wohnen in einer Hausgemeinschaft bei eigener Wohnung findet Zuspruch nicht nur in den Städten sondern auch in ländlichen Regionen. Im Mittelpunkt der hier präsentierten Studien aus Rheinland-Pfalz stehen die langjährigen und intensiven Gründungsphasen gemeinschaftlicher Wohnprojekte die eine große Herausforderung für die Realisation oder aber den Abbruch von Initiativen darstellen. Besonderes Augenmerk wird auf die Rechtsform Genossenschaft gelenkt und Neugründungen im Kontext der langen Tradition von Genossenschaften als dritte Form des Wohnens zwischen Eigentum und Miete diskutiert. Die HerausgeberinDr. Annette Spellerberg ist Professorin für Stadt- und Regionalsoziologie an der TU Kaiserslautern.

Preis: 69.99 € | Versand*: 0.00 €
Lamsal, Rajesh: Bewertung der Nachhaltigkeit von gemeinschaftlich bewirtschafteten Wäldern in Nepal
Lamsal, Rajesh: Bewertung der Nachhaltigkeit von gemeinschaftlich bewirtschafteten Wäldern in Nepal

Bewertung der Nachhaltigkeit von gemeinschaftlich bewirtschafteten Wäldern in Nepal , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 39.90 € | Versand*: 0 €
Jahn, Gabriele: Die gemeinschaftlich handelnden Mitglieder einer deutschen Europäischen wirtschaftlichen Interessenvereinigung (EWIV).
Jahn, Gabriele: Die gemeinschaftlich handelnden Mitglieder einer deutschen Europäischen wirtschaftlichen Interessenvereinigung (EWIV).

Die gemeinschaftlich handelnden Mitglieder einer deutschen Europäischen wirtschaftlichen Interessenvereinigung (EWIV). , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 69.90 € | Versand*: 0 €
Die Gemeinschaftlich Handelnden Mitglieder Einer Deutschen Europäischen Wirtschaftlichen Interessenvereinigung (Ewiv). - Gabriele Jahn  Kartoniert (TB
Die Gemeinschaftlich Handelnden Mitglieder Einer Deutschen Europäischen Wirtschaftlichen Interessenvereinigung (Ewiv). - Gabriele Jahn Kartoniert (TB

Jetzt Die gemeinschaftlich handelnden Mitglieder einer deutschen Europäischen wirtschaftlichen Interessenvereinigung (EWIV). bei Weltbild.de bestellen. - Andere Kunden suchten auch nach: Wirtschaftsrecht

Preis: 69.90 € | Versand*: 0.00 €

Welche Arten von Fahrradveranstaltungen finden in Ihrer Stadt oder Gemeinde statt und wie tragen sie zur Förderung von Gesundheit, Umweltschutz und Gemeinschaftsgeist bei?

In unserer Stadt finden regelmäßig Fahrradrennen, Radtouren und Fahrradfestivals statt. Diese Veranstaltungen fördern die körperli...

In unserer Stadt finden regelmäßig Fahrradrennen, Radtouren und Fahrradfestivals statt. Diese Veranstaltungen fördern die körperliche Gesundheit, da sie die Menschen dazu ermutigen, sich zu bewegen und aktiv zu sein. Zudem tragen sie zum Umweltschutz bei, da sie die Nutzung von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln fördern und die CO2-Emissionen reduzieren. Darüber hinaus stärken Fahrradveranstaltungen den Gemeinschaftsgeist, da sie Menschen jeden Alters und Hintergrunds zusammenbringen, um gemeinsam an einer gesunden und nachhaltigen Aktivität teilzunehmen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie können Vereine dazu beitragen, die soziale Integration in der Gesellschaft zu fördern, und welche Rolle spielen sie bei der Förderung von Gemeinschaftsgeist und Zusammenhalt?

Vereine können die soziale Integration fördern, indem sie Menschen aus verschiedenen sozialen und kulturellen Hintergründen zusamm...

Vereine können die soziale Integration fördern, indem sie Menschen aus verschiedenen sozialen und kulturellen Hintergründen zusammenbringen und ihnen die Möglichkeit bieten, gemeinsame Interessen und Aktivitäten zu teilen. Durch die Organisation von Veranstaltungen, Workshops und Projekten können Vereine den Gemeinschaftsgeist stärken und den Zusammenhalt in der Gesellschaft fördern. Sie bieten auch eine Plattform für den Austausch von Ideen, die Förderung von Toleranz und Verständnis sowie die Schaffung von Netzwerken, die die soziale Integration unterstützen. Darüber hinaus können Vereine durch ehrenamtliche Arbeit und soziales Engagement einen positiven Beitrag zur Gesellschaft leisten und die Solidarität unter den Mitgliedern und der Gemeinschaft stärken.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie können Dorfgemeinschaften ein erfolgreiches und inklusives Dorffest organisieren, das die lokale Kultur, Traditionen und Gemeinschaftsgeist feiert, und gleichzeitig die Sicherheit und das Wohlbefinden aller Teilnehmer gewährleistet?

Dorfgemeinschaften können ein erfolgreiches und inklusives Dorffest organisieren, indem sie eine Vielzahl von Aktivitäten und Vera...

Dorfgemeinschaften können ein erfolgreiches und inklusives Dorffest organisieren, indem sie eine Vielzahl von Aktivitäten und Veranstaltungen planen, die die lokale Kultur und Traditionen widerspiegeln. Dazu gehören traditionelle Tänze, Musik, Handwerkskunst und lokale Speisen. Um die Sicherheit und das Wohlbefinden aller Teilnehmer zu gewährleisten, sollten die Organisatoren Sicherheitsmaßnahmen wie Notfallpläne, Erste-Hilfe-Stationen und Sicherheitspersonal einplanen. Darüber hinaus ist es wichtig, die Teilnahme von Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Hintergründen zu fördern, um ein inklusives und vielfältiges Fest zu schaffen, das den Gemeinschaftsgeist stärkt. Schließlich sollten die Organisatoren die Zusammenarbeit

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Rolle spielen Vereine in der Förderung von Gemeinschaftsgeist und sozialem Engagement in der Gesellschaft, und wie können sie dazu beitragen, das Wohlergehen der Mitglieder zu verbessern?

Vereine spielen eine wichtige Rolle bei der Förderung von Gemeinschaftsgeist und sozialem Engagement, indem sie Menschen mit ähnli...

Vereine spielen eine wichtige Rolle bei der Förderung von Gemeinschaftsgeist und sozialem Engagement, indem sie Menschen mit ähnlichen Interessen und Zielen zusammenbringen. Durch die Teilnahme an gemeinsamen Aktivitäten und Projekten können Mitglieder ihre sozialen Fähigkeiten stärken und ein Gefühl der Zugehörigkeit entwickeln. Darüber hinaus bieten Vereine oft Unterstützung und Ressourcen für ihre Mitglieder, um deren Wohlergehen zu verbessern, sei es durch Bildungsprogramme, sportliche Aktivitäten oder soziale Dienste. Durch die Förderung von Gemeinschaftsgeist und sozialem Engagement tragen Vereine dazu bei, das Wohlergehen ihrer Mitglieder zu stärken und ein unterstützendes Umfeld für persönliches Wachstum und Entwicklung zu schaffen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Recht, Note: 2,0, Universität Kassel, Veranstaltung: Internationales Wettbewerbsrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund der zunehmenden Globalisierung unseres Zeitalters kann ein enormer Anstieg von Unternehmenszusammenschlüssen in Anzahl und Volumen verzeichnet werden. Dabei verlieren die nationalen Grenzen zunehmend an Bedeutung und die Aufrechterhaltung des Wettbewerbs, welcher der Wirtschaft als funktionierendes Selbststeuerungsinstrument dient, ist entscheidend. 

Fusionen haben nicht nur positive Auswirkungen, sondern können, sofern sie den freien Wettbewerb behindern, gesamtwirtschaftlich gesehen durchaus negativ wirken. Zur Entgegnung dieser Effekte existieren auf nationaler und supranationaler Ebene gesetzliche Bestimmungen, die für eine ungestörte Entfaltung des Wettbewerbs sorgen sollen. Auf internationaler Ebene wird verstärkt zusammengearbeitet und es kommt zu einer Angleichung der Prüfungsstandards. Die Fusionskontrolle überprüft anhand bestimmter Untersagungskriterien, ob das durch Unternehmenszusammenschlüsse hervorgerufene externe Wachstum mit dem auf den betroffenen Märkten existierenden Wettbewerb vereinbar ist. Falls dies nicht der Fall ist, sind diese Zusammenschlüsse zu verhindern. Entsprechend ihrer wirtschaftlichen Bedeutung unterliegt die Beurteilung von Zusammenschlüsse prinzipiell der Fusionskontrolle der Einzelstaaten bzw. den gemeinschaftlich zuständigen Behörden. Weltweit finden in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Europa die umfassendsten Fusionskontrollsysteme Anwendung. Demnach werden im Rahmen dieser Arbeit die Fusionskontrollen der USA und der EU betrachtet. Dabei gilt es insbesondere zu klären, ob sich bei der Anwendung verschiedener Prüfungsmaßstäbe in Theorie und Praxis Abweichungen aufgrund der ersichtlichen Unterschiede des reinen Wortlauts dieser materiellen Eingreifkriterien ergeben. (Werner, Kristina)
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Recht, Note: 2,0, Universität Kassel, Veranstaltung: Internationales Wettbewerbsrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund der zunehmenden Globalisierung unseres Zeitalters kann ein enormer Anstieg von Unternehmenszusammenschlüssen in Anzahl und Volumen verzeichnet werden. Dabei verlieren die nationalen Grenzen zunehmend an Bedeutung und die Aufrechterhaltung des Wettbewerbs, welcher der Wirtschaft als funktionierendes Selbststeuerungsinstrument dient, ist entscheidend. Fusionen haben nicht nur positive Auswirkungen, sondern können, sofern sie den freien Wettbewerb behindern, gesamtwirtschaftlich gesehen durchaus negativ wirken. Zur Entgegnung dieser Effekte existieren auf nationaler und supranationaler Ebene gesetzliche Bestimmungen, die für eine ungestörte Entfaltung des Wettbewerbs sorgen sollen. Auf internationaler Ebene wird verstärkt zusammengearbeitet und es kommt zu einer Angleichung der Prüfungsstandards. Die Fusionskontrolle überprüft anhand bestimmter Untersagungskriterien, ob das durch Unternehmenszusammenschlüsse hervorgerufene externe Wachstum mit dem auf den betroffenen Märkten existierenden Wettbewerb vereinbar ist. Falls dies nicht der Fall ist, sind diese Zusammenschlüsse zu verhindern. Entsprechend ihrer wirtschaftlichen Bedeutung unterliegt die Beurteilung von Zusammenschlüsse prinzipiell der Fusionskontrolle der Einzelstaaten bzw. den gemeinschaftlich zuständigen Behörden. Weltweit finden in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Europa die umfassendsten Fusionskontrollsysteme Anwendung. Demnach werden im Rahmen dieser Arbeit die Fusionskontrollen der USA und der EU betrachtet. Dabei gilt es insbesondere zu klären, ob sich bei der Anwendung verschiedener Prüfungsmaßstäbe in Theorie und Praxis Abweichungen aufgrund der ersichtlichen Unterschiede des reinen Wortlauts dieser materiellen Eingreifkriterien ergeben. (Werner, Kristina)

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Recht, Note: 2,0, Universität Kassel, Veranstaltung: Internationales Wettbewerbsrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund der zunehmenden Globalisierung unseres Zeitalters kann ein enormer Anstieg von Unternehmenszusammenschlüssen in Anzahl und Volumen verzeichnet werden. Dabei verlieren die nationalen Grenzen zunehmend an Bedeutung und die Aufrechterhaltung des Wettbewerbs, welcher der Wirtschaft als funktionierendes Selbststeuerungsinstrument dient, ist entscheidend. Fusionen haben nicht nur positive Auswirkungen, sondern können, sofern sie den freien Wettbewerb behindern, gesamtwirtschaftlich gesehen durchaus negativ wirken. Zur Entgegnung dieser Effekte existieren auf nationaler und supranationaler Ebene gesetzliche Bestimmungen, die für eine ungestörte Entfaltung des Wettbewerbs sorgen sollen. Auf internationaler Ebene wird verstärkt zusammengearbeitet und es kommt zu einer Angleichung der Prüfungsstandards. Die Fusionskontrolle überprüft anhand bestimmter Untersagungskriterien, ob das durch Unternehmenszusammenschlüsse hervorgerufene externe Wachstum mit dem auf den betroffenen Märkten existierenden Wettbewerb vereinbar ist. Falls dies nicht der Fall ist, sind diese Zusammenschlüsse zu verhindern. Entsprechend ihrer wirtschaftlichen Bedeutung unterliegt die Beurteilung von Zusammenschlüsse prinzipiell der Fusionskontrolle der Einzelstaaten bzw. den gemeinschaftlich zuständigen Behörden. Weltweit finden in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Europa die umfassendsten Fusionskontrollsysteme Anwendung. Demnach werden im Rahmen dieser Arbeit die Fusionskontrollen der USA und der EU betrachtet. Dabei gilt es insbesondere zu klären, ob sich bei der Anwendung verschiedener Prüfungsmaßstäbe in Theorie und Praxis Abweichungen aufgrund der ersichtlichen Unterschiede des reinen Wortlauts dieser materiellen Eingreifkriterien ergeben. , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20080411, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Werner, Kristina, Auflage: 08002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 52, Keyword: internationales; Wettbewerbsrecht, Warengruppe: HC/Wirtschaft/Sonstiges, Fachkategorie: Betriebswirtschaft und Management, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 90, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638033299, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Der Verein Donne Nissà Frauen wird 1995 von einer Gruppe italienischer und ausländischer Frauen gegründet, als die Zuwanderungsdebatte in Italien gerade erst Fahrt aufnimmt. Da es in der Diskussion hauptsächlich um Männer geht, bleiben zugewanderte Frauen jedoch unsichtbar - und sind es trotz vieler Veränderungen bis heute.
Nicht nur in Südtirol und Italien, sondern in ganz Europa erleben wir gerade einen tiefgreifenden kulturellen, gesellschaftlichen und demografischen Wandel: Migrantinnen und Migranten sind inzwischen von struktureller Bedeutung. Gleichzeitig führt die enorme Vielfalt der ausländischen Bevölkerung uns immer wieder vor Augen, dass unser gesellschaftliches Gefüge immer komplexer wird. Der Begriff der Migration ist schwer zu definieren und gleich mehrfach doppeldeutig.
Anhand der Geschichte von Nissà, seiner Projekte und Initiativen lassen sich die verschiedenen Bedeutungen und Auslegungen von Migration sowie die Dienste und Maßnahmen, die sich in Südtirol daraus ergeben haben, nachzeichnen und reflektieren. Während das interkulturelle Angebot heute freilich größer ist als vor 25 Jahren, als es noch (fast) überhaupt nichts in diese Richtung gab, fehlt doch eine rückblickende Bilanz der Erfahrungen und Praktiken der letzten Jahre sowie eine kritische Beleuchtung wichtiger Fragen: Welches Angebot wird Migrantinnen gemacht? An welche Zielgruppe richtet sich dieses Angebot konkret? Und inwiefern haben institutionelle und gesellschaftliche Faktoren die Entwicklung dieses Angebots beeinflusst?
Geschlechterspezifische und interkulturelle Fragen sind der rote Faden, der sich durch die Arbeit von Nissà zieht. Sie prägen die einzigartigen Lebenserfahrungen der Frauen vor Ort und erzählen eine Geschichte, die es sich zu dokumentieren lohnt. Mit der Aufzeichnung wollen wir auch einen Anstoß liefern, über Bürgerengagement, soziokulturelle Integration und das Empowerment von Migrantinnen nachzudenken. Denn nur wenn wir uns an Vergangenes erinnern, können wir unsere Zukunft entwerfen. Anstatt die Ereignisse der Vergangenheit nur nüchtern abzuspulen, ist es dabei allerdings wichtig, auch Krisen und Konflikte zu thematisieren.
Das Buch gliedert sich in zwei Teile. Der erste Teil blickt auf die 25-jährige Geschichte des Vereins zurück. Da es aus Platzgründen nicht möglich war, alle Projekte und Initiativen von Nissà aufzuführen, werden stattdessen die wichtigsten Leitlinien der Vereinstätigkeit skizziert. Im zweiten Teil wird der Blick aufs Heute und die aktuellen Projekte, Erfahrungen und Angebote für Migrantinnen gelenkt.
In den einzelnen Abschnitten finden sich immer wieder Stimmen beteiligter Frauen. In Interviews, Sprachnachrichten oder über andere Wege, die in Zeiten von Corona eine spontane Kommunikation ermöglichen, erzählen sie von persönlichen Erfahrungen, Herausforderungen und Erfolgen. Alle Erzählungen wurden überprüft und von den Betroffenen freigegeben. Dadurch soll die Geschichte von Nissà möglichst gemeinschaftlich und mit Bezug zur Gegenwart erzählt werden. Dennoch kann so eine Erzählung nie vollständig sein: Einzelne Stimmen, Personen und Blickwinkel fehlen und genau wie unsere Schlussgedanken sind auch diese Schilderungen nichts weiter als eine Momentaufnahme. Stilistisch ist so ein Potpourri entstanden - um die Spontaneität der Erzählungen zu erhalten, war das allerdings unvermeidbar und sogar gewollt.
Immer wieder finden sich auch Zitate, die unsere Überlegungen und Auseinandersetzungen mit bestimmten Themen begleitet haben und dadurch fester Bestandteil davon wurden. (Nicolodi, Roberta~Ricci, Barbara)
Der Verein Donne Nissà Frauen wird 1995 von einer Gruppe italienischer und ausländischer Frauen gegründet, als die Zuwanderungsdebatte in Italien gerade erst Fahrt aufnimmt. Da es in der Diskussion hauptsächlich um Männer geht, bleiben zugewanderte Frauen jedoch unsichtbar - und sind es trotz vieler Veränderungen bis heute. Nicht nur in Südtirol und Italien, sondern in ganz Europa erleben wir gerade einen tiefgreifenden kulturellen, gesellschaftlichen und demografischen Wandel: Migrantinnen und Migranten sind inzwischen von struktureller Bedeutung. Gleichzeitig führt die enorme Vielfalt der ausländischen Bevölkerung uns immer wieder vor Augen, dass unser gesellschaftliches Gefüge immer komplexer wird. Der Begriff der Migration ist schwer zu definieren und gleich mehrfach doppeldeutig. Anhand der Geschichte von Nissà, seiner Projekte und Initiativen lassen sich die verschiedenen Bedeutungen und Auslegungen von Migration sowie die Dienste und Maßnahmen, die sich in Südtirol daraus ergeben haben, nachzeichnen und reflektieren. Während das interkulturelle Angebot heute freilich größer ist als vor 25 Jahren, als es noch (fast) überhaupt nichts in diese Richtung gab, fehlt doch eine rückblickende Bilanz der Erfahrungen und Praktiken der letzten Jahre sowie eine kritische Beleuchtung wichtiger Fragen: Welches Angebot wird Migrantinnen gemacht? An welche Zielgruppe richtet sich dieses Angebot konkret? Und inwiefern haben institutionelle und gesellschaftliche Faktoren die Entwicklung dieses Angebots beeinflusst? Geschlechterspezifische und interkulturelle Fragen sind der rote Faden, der sich durch die Arbeit von Nissà zieht. Sie prägen die einzigartigen Lebenserfahrungen der Frauen vor Ort und erzählen eine Geschichte, die es sich zu dokumentieren lohnt. Mit der Aufzeichnung wollen wir auch einen Anstoß liefern, über Bürgerengagement, soziokulturelle Integration und das Empowerment von Migrantinnen nachzudenken. Denn nur wenn wir uns an Vergangenes erinnern, können wir unsere Zukunft entwerfen. Anstatt die Ereignisse der Vergangenheit nur nüchtern abzuspulen, ist es dabei allerdings wichtig, auch Krisen und Konflikte zu thematisieren. Das Buch gliedert sich in zwei Teile. Der erste Teil blickt auf die 25-jährige Geschichte des Vereins zurück. Da es aus Platzgründen nicht möglich war, alle Projekte und Initiativen von Nissà aufzuführen, werden stattdessen die wichtigsten Leitlinien der Vereinstätigkeit skizziert. Im zweiten Teil wird der Blick aufs Heute und die aktuellen Projekte, Erfahrungen und Angebote für Migrantinnen gelenkt. In den einzelnen Abschnitten finden sich immer wieder Stimmen beteiligter Frauen. In Interviews, Sprachnachrichten oder über andere Wege, die in Zeiten von Corona eine spontane Kommunikation ermöglichen, erzählen sie von persönlichen Erfahrungen, Herausforderungen und Erfolgen. Alle Erzählungen wurden überprüft und von den Betroffenen freigegeben. Dadurch soll die Geschichte von Nissà möglichst gemeinschaftlich und mit Bezug zur Gegenwart erzählt werden. Dennoch kann so eine Erzählung nie vollständig sein: Einzelne Stimmen, Personen und Blickwinkel fehlen und genau wie unsere Schlussgedanken sind auch diese Schilderungen nichts weiter als eine Momentaufnahme. Stilistisch ist so ein Potpourri entstanden - um die Spontaneität der Erzählungen zu erhalten, war das allerdings unvermeidbar und sogar gewollt. Immer wieder finden sich auch Zitate, die unsere Überlegungen und Auseinandersetzungen mit bestimmten Themen begleitet haben und dadurch fester Bestandteil davon wurden. (Nicolodi, Roberta~Ricci, Barbara)

Der Verein Donne Nissà Frauen wird 1995 von einer Gruppe italienischer und ausländischer Frauen gegründet, als die Zuwanderungsdebatte in Italien gerade erst Fahrt aufnimmt. Da es in der Diskussion hauptsächlich um Männer geht, bleiben zugewanderte Frauen jedoch unsichtbar - und sind es trotz vieler Veränderungen bis heute. Nicht nur in Südtirol und Italien, sondern in ganz Europa erleben wir gerade einen tiefgreifenden kulturellen, gesellschaftlichen und demografischen Wandel: Migrantinnen und Migranten sind inzwischen von struktureller Bedeutung. Gleichzeitig führt die enorme Vielfalt der ausländischen Bevölkerung uns immer wieder vor Augen, dass unser gesellschaftliches Gefüge immer komplexer wird. Der Begriff der Migration ist schwer zu definieren und gleich mehrfach doppeldeutig. Anhand der Geschichte von Nissà, seiner Projekte und Initiativen lassen sich die verschiedenen Bedeutungen und Auslegungen von Migration sowie die Dienste und Maßnahmen, die sich in Südtirol daraus ergeben haben, nachzeichnen und reflektieren. Während das interkulturelle Angebot heute freilich größer ist als vor 25 Jahren, als es noch (fast) überhaupt nichts in diese Richtung gab, fehlt doch eine rückblickende Bilanz der Erfahrungen und Praktiken der letzten Jahre sowie eine kritische Beleuchtung wichtiger Fragen: Welches Angebot wird Migrantinnen gemacht? An welche Zielgruppe richtet sich dieses Angebot konkret? Und inwiefern haben institutionelle und gesellschaftliche Faktoren die Entwicklung dieses Angebots beeinflusst? Geschlechterspezifische und interkulturelle Fragen sind der rote Faden, der sich durch die Arbeit von Nissà zieht. Sie prägen die einzigartigen Lebenserfahrungen der Frauen vor Ort und erzählen eine Geschichte, die es sich zu dokumentieren lohnt. Mit der Aufzeichnung wollen wir auch einen Anstoß liefern, über Bürgerengagement, soziokulturelle Integration und das Empowerment von Migrantinnen nachzudenken. Denn nur wenn wir uns an Vergangenes erinnern, können wir unsere Zukunft entwerfen. Anstatt die Ereignisse der Vergangenheit nur nüchtern abzuspulen, ist es dabei allerdings wichtig, auch Krisen und Konflikte zu thematisieren. Das Buch gliedert sich in zwei Teile. Der erste Teil blickt auf die 25-jährige Geschichte des Vereins zurück. Da es aus Platzgründen nicht möglich war, alle Projekte und Initiativen von Nissà aufzuführen, werden stattdessen die wichtigsten Leitlinien der Vereinstätigkeit skizziert. Im zweiten Teil wird der Blick aufs Heute und die aktuellen Projekte, Erfahrungen und Angebote für Migrantinnen gelenkt. In den einzelnen Abschnitten finden sich immer wieder Stimmen beteiligter Frauen. In Interviews, Sprachnachrichten oder über andere Wege, die in Zeiten von Corona eine spontane Kommunikation ermöglichen, erzählen sie von persönlichen Erfahrungen, Herausforderungen und Erfolgen. Alle Erzählungen wurden überprüft und von den Betroffenen freigegeben. Dadurch soll die Geschichte von Nissà möglichst gemeinschaftlich und mit Bezug zur Gegenwart erzählt werden. Dennoch kann so eine Erzählung nie vollständig sein: Einzelne Stimmen, Personen und Blickwinkel fehlen und genau wie unsere Schlussgedanken sind auch diese Schilderungen nichts weiter als eine Momentaufnahme. Stilistisch ist so ein Potpourri entstanden - um die Spontaneität der Erzählungen zu erhalten, war das allerdings unvermeidbar und sogar gewollt. Immer wieder finden sich auch Zitate, die unsere Überlegungen und Auseinandersetzungen mit bestimmten Themen begleitet haben und dadurch fester Bestandteil davon wurden. , Begegnungen, Geschichten und Gedanken zur Frauenmigration in Südtirol , Fachbücher, Lernen & Nachschlagen > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20220110, Produktform: Kartoniert, Autoren: Nicolodi, Roberta~Ricci, Barbara, Übersetzung: Polig, Katherina~Ferrari, Greta, Seitenzahl/Blattzahl: 166, Abbildungen: viele Fotos, Keyword: badante; gemeinsam gärtnern; Migration von Frauen; soziale Arbeit; Gemeinschaftsgarten; Willkommen heißen; weibliche Literatur; Gemeinschaftsgärten; Integration von Frauen; weibliches Empowerment; Integration von Familien; nach vorne schauen; Konfliktmanagement; Freiwillige; Interkulturalität; Frauenverein; Frauen in der Literatur; Migration; interkulturell; soziales Engagement; ausländische Frauen in Bozen; weibliche Migration; Integrationsarbeit; Urban Gardening, Fachschema: Frau / Gesellschaft, Politik, Recht~Migration (soziologisch)~Wanderung (soziologisch)~Zuwanderung~Südtirol / Geschichte, Politik, Gesellschaft, Recht~Trentino~Südtirol, Fachkategorie: Soziale Dienste und Sozialwesen, Kriminologie~Geschichte, Region: Trentino Alto Adige, Warengruppe: TB/Geschichte/Regionalgeschichte, Fachkategorie: Gesellschaft und Kultur, allgemein, Text Sprache: ger ita, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Edition Raetia, Verlag: Edition Raetia, Verlag: Edition Raetia GmbH, Länge: 264, Breite: 194, Höhe: 12, Gewicht: 442, Produktform: Kartoniert, Genre: Importe, Genre: Importe, Zusatzprodukt EAN: 9788872836132, Herkunftsland: ITALIEN (IT), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Internationale Lagertitel, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Taschenbuch, WolkenId: 2761259

Preis: 19.80 € | Versand*: 0 €

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.